schrauberblog x

Ich habe auch mal die originale Kunststoff-Stossstange durch eine verchromte aus Metall ersetzt:

So richtig überzeugt bin ich nicht. Eigentlich gefallen mir die Metallstossstangen besser als die aus Kunststoff, aber hier finde ich die Wirkung nicht so ganz rund, dazu müsste noch mehr Chrom am Auto sein. Ausserdem ist sie verbogen. Das wusste ich vorher und dachte, das würde zum Gesamteindruck des Wagen passen, aber dass sie so krumm ist, hatte ich nicht erwartet. Vielleicht versuche ich mal, sie gerade zu biegen bzw nach aussen, denn sie ist eben nicht ganz gerade, sondern leicht gewölbt. Oder ich baue wieder die originale hin, mal sehen.
Sie kam auch mit nur einem Halter, welche anders sind als die für die Kunststoffmodelle. Und da ich keine Lust hatte, die völlig abgedrehten Preise bei ebay und anderswo zu bezahlen, habe ich den Halter kurzerhand selber gebaut:






Das bisschen verbogen stört eigentlich nicht groß, es irritiert nur ein wenig, die Metall-Stoßstange aus den 70ern an einem Fahrzeug aus den 80ern zu sehen.


Ja da müsste man wie gesagt das ganze Chrom-Paket verbauen: Türgriffe, Spiegel, Scheiben-Einfassungen, Grill-Umrandung und evtl. noch silberfarbene Felgen mit Radkappen. Das passt aber nicht zum Nutzfahrzeug-Charakter. Leider ist der Träger der Kunstoff- Stange auch verbogen, sonst wäre der Rückbau eine Sachen von Minuten


Das passt aber nicht zum Nutzfahrzeug-Charakter.

Nach hiesigen Standards sicher nicht, das ist richtig. Das volle Chromprogramm hätte einen eher amerikanischen Charme. Dort ist es ja nicht unüblich, dass auch Pick-ups mit hochglanzpolierten Felgen rumfahren. Aber das muss man schon mögen.


Mit Nutzfahrzeug meinte ich auch weniger den Pickup als solchen, sondern den äusserlich runter gerittenen Zustand speziell meines Wagens. Da passen hochglänzende Teile IMHO nicht. Und Chromteile für den 1er Golf sind gesucht und daher teuer. Das ist daher auch nix für mich.